Nomad - Reisen zu den Menschen
OMAN | ARABIEN | AFRIKA | ASIEN | INFO | BLOG
06591 / 94 99 80

Wir rufen Sie auch gerne zurück. Bitte hinterlassen Sie uns Ihren Namen und Ihre Telefonnummer.





Oder schreiben Sie uns eine Email:
Mail an Nomad-Reisen >>

 
zurück zur Liste Seite drucken
AKTIV
EXPLORE
KOMFORT
528 Nordwestiran: Vom Kaspischen Meer nach Aserbaidschan
Aktiv- und Erlebnisreise im grünen Iran: Vom Kaspischen Meer bis Tabriz, nach Hamedan und Kermanshah


Aktiv- und Erlebnisreise im grünen Nordwesten des Iran
Wanderungen in den Gebirgsmassiven bei Alamut und auf den Hochweiden der Nomaden am Sabalan und Sahand
Erkundung der historisch bedeutsamen Sehenswürdigkeiten von Ardebil, Tabriz, Hamedan und Kermanshah
Besuch landschaftlich einzigartig gelegener Festungen und Heiligtümer wie dem Takht-e Soleyman
Bummel durch lebhafte Bazaare und über bunte Märkte, auf denen eine Vielfalt schmackhafter lokaler Spezialitäten feilgeboten wird
Fahrt in Geländewagen, mit denen wir die reizvolle Landschaft komfortabel erkunden

Der Nordwesten des Iran mit seinen bis zu 5000 Metern hohen, meist schneebedeckten Gebirgszügen, mit den feuchtheißen und grünen Ebenen am Kaspischen Meer und den fruchtbaren Ebenen Kordestans und Hamedans ist hierzulande – vollkommen zu Unrecht – kaum bekannt. Uns bietet die abwechslungsreiche Landschaft, in der seit Menschengedenken Nomaden mit ihren Herden umherziehen, reichliche Gelegenheiten, zu wandern und zu entspannen.
Auf unserem Weg liegen aber auch alte Kulturstätten (darunter allein fünf UNESCO-Weltkulturerbestätten) und einige der schönsten Bazaare und Märkte des Irans. Nicht verwunderlich, denn die fruchtbare Landschaft machte den Nordwesten des Irans seit Anbeginn der Geschichte zur Kornkammer bedeutender Reiche.

Wir reisen von Tehran zunächst nach Qazvin und in die Berge des Alborz zur Feste Alamut. Von dort geht es hinab ans Kaspische Meer, wo wir unter anderem eine Bootsfahrt in die Lagune Mordab-e Anzali unternehmen. Wieder im Gebirge verbringen wir eine Nacht am Ufer des hoch gelegenen Neor-Sees, bevor wir die azerbaijanische Stadt Ardebil besuchen. Zwischen Ardebil und unserem nächsten Ziel Tabriz erhebt sich der vulkanische Kuh-e Sabalan, an dessen Flanken wir nochmals zelten und wandern. Von Tabriz aus unternehmen wir einen Ausflug zu armenischen Kirchen und einer urartäischen Festung, bevor wir mit dem Kuh-e Sahand und dem Takht-e Soleyman zwei weitere Bergregionen (und eines der wichtigsten zoroastrischen Tempelanlagen überhaupt) erkunden. Den Abschluss bilden die historisch bedeutsamen Städte Hamedan und Kermanshah mit ihren zahlreichen Monumenten aus vorislamischer Zeit.

Unsere Aktiv- und Erlebnisreise in den Nordwesten des Iran umfasst insgesamt fünf Zeltnächte in den schönsten Gebirgsregionen des Nordens. Um diese zu erreichen, setzen wir während der gesamten Reise komfortable Geländewagen ein. An alle anderen Nächten übernachten wir in Mittelklassehotels. Für die Wanderungen ist eine normale Kondition ausreichend; wer nicht mitwandern möchte, kann in den Geländewagen mitfahren.

weiter zum Detailprogramm
jetzt buchen
Asien
Iran
Asien Iran - Nordwestiran: Vom Kaspischen Meer nach Aserbaidschan

Fenster drucken